B) Schimmelpilzbefall und bakterielle Verunreinigungen
Unabhängigen Studien zu Folge weisen 20% aller Wohnungen Schimmelpilzbefall auf.
Die Ursachen können im bestimmungswidrigen Austritt von Wasser (z.B. aus Rohrleitungen), dem bestimmungswidrigen Eintritt von Wasser (z.B. Regenwasser, Kellerfeuchtigkeit) oder der Kondensation von Luftfeuchtigkeit liegen. Von letzterem sind besonders die Gebäude bis zum Errichtungszeitpunkt Mitte der 1970er Jahre betroffen, die sofern nicht nachträglich saniert, keine zusätzliche Wärmedämmung der Außenwände aufweisen. Obwohl die Gebäude in der Regel zum Bauzeitpunkt richtliniekonform erstellt wurden, sind sie wenig fehlertolerant und können sich veränderten Nutzungsgewohnheiten (z.B. luftdichte Fenster, Heizung- und Lüftungsverhalten) nicht immer schadensfrei anpassen.

Wir unterstützen Sie bei der
- Ursachenermittlung von mikrobiologischen Verunreinigungen in Innenräumen
- Bestimmung einer möglichen Gesundheitsgefährdung durch mikrobiologische Belastungen
- Abgrenzung baulicher Ursachen von Nutzerfehlverhalten (z.B. in Mietwohnungen)
- Festlegung des Sanierungsumfangs nach Wasserschäden
- Durchführung von Raumluft-, Material-, Oberflächen- und MVOC Analysen
- Durchführung von unabhängigen Sanierungsfreimessungen nach der Schadensbeseitigung
- Ausfertigung mikrobiologischer Unbedenklichkeitsbescheinigung nach Sanierungsarbeiten

Wir beraten, planen und überwachen praxiserprobte Sanierungsmaßnahmen.
Ergänzend weisen wir kompetente und preiswerte Sanierungsunternehmen nach.
Zu allen vorgenannten Fragestellungen erstellen wir Gerichts- und Privatgutachten.
Auf Wunsch beziehen wir auch die baubiologische Betrachtungsweise z.B. zu Schimmelpilzbefall in unsere Beratungs- und Planungsleistung ein.

zurück zur Übersicht

Impressum
Sachverständigenbüro Dr. Pitschke
Sachverständiger für Innenraumschadstoffe von der IHK Düsseldorf, öffentlich bestellt und vereidigt für das Sachgebiet "Schadstoffe in Innenräumen und an Gebäuden".